Informationen zum Thema Coronavirus

Die derzeitige Situation und der mögliche weitere Verlauf beschäftigen derzeit viele Kinder, Familien, Bezugspersonen und Fachkräfte. Themen wie eigene Ängste, eingeschränkte persönliche Freiheit, Sorge um nahestehende Menschen aber auch schwere Erkrankungen oder Todesfälle im persönlichen Umfeld bestimmen nicht nur Medien und Politik, sondern auch viele Gespräche am Frühstückstisch, im Kinderzimmer und unter Gleichaltrigen.
Aus diesem Grund stellt die KinderKrisenIntervention der AETAS Kinderstiftung zu der aktuellen Fragestellung eine Sammlung verschiedener Handreichungen zur Unterstützung von Kindern, Bezugspersonen und Fachkräften zur Verfügung. Mit diesen Handreichungen auf der einen Seite und unserem Beratungsangebot auf der anderen Seite, möchten wir all denjenigen helfen, die sich Unterstützung beim Unterstützen von Kindern wünschen (https://www.aetas-kinderstiftung.de/coronavirus/).

Informationen zum Thema Coronavirus

Digitaler Elternabend: (K)ein Kinderspiel – Zu Hause wegen Corona! 

Handreichungen

 

!!!Information!!!

 Liebe Eltern, liebe Kinder,
leider gibt es möglicherweise einen Corona-Fall im Umfeld der WRS.
Das Gesundheitsamt hat für die Wilhelm-Raabe-Schule Regelungen festgelegt. Bitte klicken Sie das unten angefügte Dokument an.

Bitte helfen Sie dabei alle Eltern der Klassen zu informieren.
Vielen Dank!

Herzlichste Grüße und bleiben Sie gesund!

Quarantäne nach § 30 Infektionsgesetzes (IfSG)

"Motte will Meer"

 Projekttag „Motte will Meer Wie wird der Müll richtig getrennt? Wieso schwimmt so viel Müll im Meer und warum ist das so ein Problem für die vielen Tiere? Wie können wir in der Schule Plastik reduzieren? Und was kann jeder von uns tun, um unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen? 
Mit all diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Raabe-Schule am Dienstag, den 10.03.2020 im Rahmen eines nachhaltigen Projekttages. 

Es wurde motiviert geforscht, gerechnet, geschrieben und experimentiert. Das Highlight des Tages war für alle Klassen die Vorstellung des ökologischen Musiktheaterstückes „Motte will Meer“ des Ach ja! Theaters aus Essen. Es thematisiert auf lustige und mitreißende Weise die Problematik des Plastikmülles im Meer. 

Mottes Vater ist Fischer. Allerdings hat er immer weniger Zeit zu spielen, weil er statt Fische nur noch Plastikmüll fängt. Motte macht sich mit Hilfe der Kinder auf die Suche nach dem Plastikmonster, das ihrer Meinung nach für das viele Plastik im Meer verantwortlich ist. Dabei begegnen sie dem verrückten Professor Fantastico, der mit seiner “WünschdirWas“-Maschine gerade dabei ist, einen Auftrag für 20.000 Plastiktüten mit Loch für China, auszuführen. Nach vielen Diskussionen, spannenden Entdeckungen und durch das tolle Wissen der Kinder, schafft Motte es, ihn zu überzeugen, dass so viel Plastik nicht gut für unsere Welt ist. So konnten alle gemeinsam das Meer von der Plastikflut befreien – und nebenbei noch etwas über ihr eigenes Konsumverhalten lernen. Vielen Dank an die Curt-Mast-Jägermeisterstiftung, den Landkreis Wolfenbüttel und den Förderverein unserer Schule, die diese Vorstellung und den schönen und lehrreichen Tag für die Schülerinnen und Schüler ermöglicht haben! 

Dieser Tag wird allen nachhaltig in Erinnerung bleiben. 

Neueröffnung Büchertauschbörse im Februar 2020

Vor kurzem haben wir in unserem blauen Regal im Eingangsbereich eine Büchertauschbörse eröffnet. Jeder, der ein Buch tauschen möchte, legt ein gut erhaltenes Buch wieder hinein.

Die Regeln und Bedingungen sind in dieser Unterlage zusammengefasst. 

Viel Spaß beim Lesen und Tauschen!

Der Förderverein informiert

Alles Wichtige aus dem ersten Schulhalbjahr 2019/2020 kurz und kompakt.

Viel Spaß beim Lesen!

 Gesunde Pause an der Wilhelm-Raabe-Schule

Am 21.02.2020 gab es für die Schülerinnen und Schüler zum 7. Mal Obst und Gemüse zum Frühstück. Die fleißigen Schnipplerinnen hatten wieder stark aufgefahren. Nacheinander kamen die Kinder zur "Essenstheke" und suchten sich etwas Leckeres aus.
Die Kinder und Lehrkräfte bedanken sich bei den fleißigen Helferinnen für die wieder sehr gelungene "Gesunde Pause".

Wer bei der gesunden Pause unterstützen möchte, schickt am besten eine Mail an:  wrs.foerderverein.wf@gmail.com.


Nächste Gesunde Pause: 21.02.2020

Am 21.02.2020 wird zum 7. Mal die gesunde Pause vom Förderverein angeboten.
Wer bei der gesunden Pause unterstützen möchte, schickt am besten eine Mail an:  wrs.foerderverein.wf@gmail.com.


!!!Information!!!

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
wie Sie sicherlich aus den Medien bereits erfahren haben, wird in den kommenden Stunden das Sturmtief "Sabine" über uns hinwegziehen. Ob es deshalb am
Montag, 10.02.2020 zu Schulausfällen in Niedersachsen kommen wird, können Sie unter vmz-niedersachsen.de (Rubrik Schulausfälle) einsehen oder über die Rundfunksender (FFN, NDR,...) hören. 
Bitte beachten Sie lediglich die offiziellen Informationsquellen.

Vielen Dank!
H. Brackmann und K. Lange

Wieder einmal wurde im Ganztag der Wilhelm-Raabe-Schule das Deutsche Sportabzeichen verliehen

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist eine notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Die Schulleiterin Heidi Brackmann sowie die AG-Leiterin Manuela Borchers aus der Wilhelm-Raabe-Schule sind stolz, dass 20 Schülerinnen und Schüler aus der Ganztags-AG „ Bewegung macht Spaß“ das Deutsche Sportabzeichen absolviert haben. Verliehen und übergeben wurde das Deutsche Sportabzeichen 4 x in Bronze, 10 x in Silber und 6 x in Gold. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportlerinnen und Sportler.

 Nächste Gesunde Pause: 24.01.2020

Am 24.01.2020 wird zum 6. Mal die gesunde Pause vom Förderverein angeboten.
Wer bei der gesunden Pause unterstützen möchte, schickt am besten eine Mail an:  wrs.foerderverein.wf@gmail.com.

 Gesunde Pause und Übergabe von neuem Pausenspielzeug an der 

Wilhelm-Raabe-Schule


Am 13.12.2019 hat der Förderverein der Wilhelm-Raabe-Schule wieder eine gesunde Pause angeboten. Weintrauben, Äpfel, Mandarinen, Paprika, Tomaten und Gurken waren dabei wieder schnell vergriffen. 

In der darauffolgenden Unterrichtsstunde konnten sich die Schülerinnen und Schüler über eine ganz besondere Überraschung freuen: jede Klasse erhielt aus dem Erlös des Raabetages 2019 neues Pausenspielzeug. Die 14 Klassen durften dabei im Vorfeld Wünsche äußern und so gab es kurz vor Weihnachten prall gefüllte Kisten mit Springseilen, Bällen, Hula Hoop Reifen oder Gesellschaftsspielen wie Uno oder Memory. Die Freude der Kinder war riesig! Die nächste gesunde Pause ist am 24. Januar 2020. Wer Interesse hat, den Förderverein durch eine Obst- oder Gemüsespende oder anderweitig zu unterstützen, kann gerne unter wrs.foerderverein.wf@gmail.com Kontakt aufnehmen. 

Die fleißigen Obstschnipplerinnen Antje Noffz, Svenja Bode, Nina Westphal, Stephanie Thiel, Anja Sander und Gaby Zeidler (v.l.) freuten sich über den großen Zuspruch der Kinder. 


Die Wilhelm-Raabe-Schule Wolfenbüttel ist eine Schule mit Tradition,
in der schon die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler unterrichtet wurden.
Das Kollegium berücksichtigt im Unterricht vielseitige Methoden und Formen des Lernens.
Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

  • Respekt
  • Wertschätzung
  • Offener Austausch
  • Interkulturelle Vielfalt
  • Werteentwicklung
  • Kooperation


Wir verstehen unsere Schule als Lebensraum,
in dem wir über unsere unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Bildungsangebote 
 Interessen wecken

  • Individuelles Lernen ermöglichen
  • Gesundheit & Bewegung fördern
  • Kommunikation anregen
  • Individuelle Stärken & Begabungen ausbauen
  • Selbstständigkeit und Neugier entwickeln