Liebes Schulkind,

auf unserem Padlet haben wir viele Informationen für dich zusammengefasst. Dort gibt es interessante Dinge über die Schule zu sehen, Mal- und Bastelideen für dich und vieles mehr. Schaut vorbei :-). Gerne könnt ihr auch unsere Schule in einem virtuellen Rundgang erleben. Schaut gerne unseren Schulfilm an.


Osterüberraschung in der Wilhelm-Raabe-Schule 

 Die Überraschung war gelungen! Damit hatten die Schülerinnen und Schüler der WRS nicht gerechnet. „Ostereier“ suchen auf dem Schulgelände an der Mensa. Der Vorstand des Fördervereins der Schule hatte sich diese Aktion ausgedacht. Schon seit Wochen wurden kleine Geschenke sorgfältig ausgesucht und Süßigkeiten besorgt. An die 300 „Ostereier“ wurden dann mit Unterstützung von weiteren aktiven Mitgliedern des Fördervereins vorbereitet, liebevoll verpackt und mit einem Namen versehen. Am Donnerstag und Freitag war es dann so weit. Die Gruppen durften nacheinander unter Beachtung der Hygieneregeln ihr „Osterei“ auf der Wiese suchen. Das hat ihnen richtig Spaß gemacht! 
Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein und alle Helferinnen, die mit dieser Aktion für eine nette Abwechslung bei den Schülerinnen und Schülern gesorgt haben. 


Matheolympiade

 Auch in diesem Jahr hat die Wilhelm-Raabe-Schule trotz der vielen

coronabedingten Veränderungen des Schulalltags an der diesjährigen
Mathematik-Olympiade teilgenommen. Die zweite schulinterne Runde fand mit 18 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern Ende Februar statt. In sechs unterschiedlichen Aufgaben war wieder logisches Denkvermögen und Kombinationsfähigkeit, vor
allem aber ein kreativer Umgang mit mathematischen Methoden
gefragt. Unsere Kinder haben diese besondere Herausforderung hervorragend
gemeistert, vier Kinder haben sich sogar für die Landesrunde im April
qualifizieren können. 
Wir freuen uns sehr!
Als kleine Würdigung haben alle teilnehmenden Kinder vom
Förderverein der Wilhelm-Raabe-Schule ein Präsent erhalten. 

Digitaler Weihnachtsgottesdienst 2020

Corona hat uns leider auch bei unserem jährlichen Weihnachtsgottesdienst einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Pastor Becker und einige Kolleginnen und Kollegen der Wilhelm-Raabe-Schule haben sich (natürlich coronakonform) getroffen und einen digitalen Weihnachtsgottesdienst für euch aufgenommen.
Für etwas Weihnachtsstimmung in dieser schwierigen Zeit.
Hier kommt ihr zum Video.


Einschulung 2020/2021

„Ich wünsche dir einen Regenbogen …“, so wurden die Erstklässler vom gesamten Team der WRS empfangen. In diesem Jahr musste die Einschulung ganz anders ablaufen. Es fanden nacheinander acht Einschulungen statt, zukünftige Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufenklassen E1 – E8. 
 
Trotz der besonderen Umstände ist es gelungen, jedem Einschulungskind ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten: So durfte jedes Kind bis zu 9 Gäste mitbringen, die alle gemeinsam an einem liebevoll dekorierten Tisch in der Turnhalle mit genügend Abstand zu
den anderen Familien Platz nahmen. Nach der Begrüßung durch die Rektorin Heidi Brackmann fand eine kleine Aufführung einiger Kolleginnen und Kollegen statt. Im Anschluss daran wurden die einzuschulenden Kinder von ihren Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrern unter Applaus einzeln nach vorne gerufen. Zusammen mit ihrem Klassenmaskottchen ging es nun in die erste Schulstunde!
 
Währenddessen wurde das Programm in der Turnhalle fortgeführt. Der Schulelternrat stellte sich vor. Danach sprachen Verantwortliche des sehr engagierten Fördervereins zu den Gästen. Wie auch in den letzten Jahren erhält jedes Kind ein WRS Shirt und einen Silbenstift. Zusätzlich organisierte der Vorstand Sicherheitswesten für einen sicheren Schulweg in der dunklen Jahreszeit. Auf dem Schulhof verkürzte der Förderverein die Wartezeit der Gäste auf die Kinder mit kleinen Erfrischungen. 
 
Endlich kamen die Erstklässler aus ihrer ersten Schulstunde zurück auf den Schulhof. Mit guten Wünschen ließen sie bunte, umweltfreundliche Luftballons in den blauen Himmel steigen. Mit ihrer Schultüte im Arm verließen sie alle glücklich ihre neue Schule.  

Gesunde Pause

Ein guter Start in den Tag ist wichtiger, als man denkt. Warum nicht mit einer Portion Obst und Gemüse?

Ein guter Start in den Tag ist wichtiger, als man denkt. Warum nicht mit einer Portion Obst und Gemüse?

Ein guter Start in den Tag ist wichtiger, als man denkt. Warum nicht mit einer Portion Obst und Gemüse?

Ein guter Start in den Tag ist wichtiger, als man denkt. Warum nicht mit einer Portion Obst und Gemüse?

 Gesunde Pause an der Wilhelm-Raabe-Schule

Am 21.02.2020 gab es für die Schülerinnen und Schüler zum 7. Mal Obst und Gemüse zum Frühstück. Die fleißigen Schnipplerinnen hatten wieder stark aufgefahren. Nacheinander kamen die Kinder zur "Essenstheke" und suchten sich etwas Leckeres aus.
Die Kinder und Lehrkräfte bedanken sich bei den fleißigen Helferinnen für die wieder sehr gelungene "Gesunde Pause".

Wer bei der gesunden Pause unterstützen möchte, schickt am besten eine Mail an:  wrs.foerderverein.wf@gmail.com.


"Motte will Meer"

Projekttag „Motte will Meer Wie wird der Müll richtig getrennt? Wieso schwimmt so viel Müll im Meer und warum ist das so ein Problem für die vielen Tiere? Wie können wir in der Schule Plastik reduzieren? Und was kann jeder von uns tun, um unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen? 
Mit all diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Raabe-Schule am Dienstag, den 10.03.2020 im Rahmen eines nachhaltigen Projekttages. 

Es wurde motiviert geforscht, gerechnet, geschrieben und experimentiert. Das Highlight des Tages war für alle Klassen die Vorstellung des ökologischen Musiktheaterstückes „Motte will Meer“ des Ach ja! Theaters aus Essen. Es thematisiert auf lustige und mitreißende Weise die Problematik des Plastikmülles im Meer. 

Mottes Vater ist Fischer. Allerdings hat er immer weniger Zeit zu spielen, weil er statt Fische nur noch Plastikmüll fängt. Motte macht sich mit Hilfe der Kinder auf die Suche nach dem Plastikmonster, das ihrer Meinung nach für das viele Plastik im Meer verantwortlich ist. Dabei begegnen sie dem verrückten Professor Fantastico, der mit seiner “WünschdirWas“-Maschine gerade dabei ist, einen Auftrag für 20.000 Plastiktüten mit Loch für China, auszuführen. Nach vielen Diskussionen, spannenden Entdeckungen und durch das tolle Wissen der Kinder, schafft Motte es, ihn zu überzeugen, dass so viel Plastik nicht gut für unsere Welt ist. So konnten alle gemeinsam das Meer von der Plastikflut befreien – und nebenbei noch etwas über ihr eigenes Konsumverhalten lernen. Vielen Dank an die Curt-Mast-Jägermeisterstiftung, den Landkreis Wolfenbüttel und den Förderverein unserer Schule, die diese Vorstellung und den schönen und lehrreichen Tag für die Schülerinnen und Schüler ermöglicht haben! 
Dieser Tag wird allen nachhaltig in Erinnerung bleiben. 

Wieder einmal wurde im Ganztag der Wilhelm-Raabe-Schule das Deutsche Sportabzeichen verliehen

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist eine notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Die Schulleiterin Heidi Brackmann sowie die AG-Leiterin Manuela Borchers aus der Wilhelm-Raabe-Schule sind stolz, dass 20 Schülerinnen und Schüler aus der Ganztags-AG „ Bewegung macht Spaß“ das Deutsche Sportabzeichen absolviert haben. Verliehen und übergeben wurde das Deutsche Sportabzeichen 4 x in Bronze, 10 x in Silber und 6 x in Gold. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportlerinnen und Sportler.

"Seniorpartner in School" nehmen die Arbeit auf

Die zu Schulmediatoren ausgebildeten Mitglieder des Vereins "Senior in School, Landesverband Nds. e.V." sind Senioren, die sich ehrenamtlich engagieren.

Sie vermitteln bei Streitigkeiten und schulischen Konflikten. Sie arbeiten vertrauensvoll mit der Schulleitung und den Lehrkräften zusammen.

Auf Wunsch sind sie auch Ansprechpartner für Eltern.

An der WRS sind die Mediatoren immer Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr im Zweierteam anwesend.